DEFRIT

education@insurance


LOGIN Education Lexikon Kontakt

Ausbildung

Die Branche Privatversicherung ist eine der 21 KV-Branchen, welche die Berufslehre mit Abschluss «Kauffrau/Kaufmann EFZ» anbietet. Jährlich werden ca. 1600 Lernende zum/zur Kaufmann/Kauffrau Privatversicherung in einem der drei Profile (B, E oder M) ausgebildet. Der VBV begleitet die Berufslehre mit dem Lernleitsystem youngprofessional@insurance. Auf dieser Plattform organisieren die Lernenden ihre Qualifikationsschritte, unterstützt durch ihre Betreuerinnen und Betreuer im Unternehmen.

Übrigens: Unsere Updates mit den aktuellsten Informationen zur kaufmännischen Grundbildung finden Sie im Download-Center.

Voraussetzung

Die kaufmännische Lehre wird in der Regel direkt nach den neun obligatorischen Schuljahren absolviert. Es besteht aber auch die Möglichkeit, eine verkürzte Lehre nach Abschluss der gymnasialen Matura zu absolvieren. Beim KV in der Privatversicherung sind Eigenschaften wie Kontaktfreudigkeit, Freude am Umgang mit Office-Programmen, hohe Lernbereitschaft, Flair für Zahlen, Hilfsbereitschaft und Flexibilität von Vorteil.

Ausbildungsbetriebe

Ein wichtiger Bestandteil der kaufmännischen Grundbildung ist der betriebliche Teil. Dieser spielt sich im Ausbildungsbetrieb (früher Lehrbetrieb) ab. Hier unterstützen ausgewiesene Fachleute als Berufs- und Praxisbildner die Lernenden in ihrer Ausbildung. Für die Praxisbildner bietet der VBV branchenspezifische Schulungen an. Das detaillierte Kursangebot finden Sie im Kurskatalog direkt im education@insurance. Hilfsmittel für die Erstellung von Ausbildungsprogrammen stellen wir Ihnen gerne im Download-Center zur Verfügung.

Dauer

Die kaufmännische Grundbildung in der Privatversicherung dauert drei Jahre. Es ist aber auch möglich, eine verkürzte Lehre von zwei Jahren zu absolvieren, sofern vorher beispielsweise die gymnasiale Matura abgeschlossen wurde. Die überbetrieblichen Kurse dauern im ersten Lehrjahr vier Tage, im zweiten und dritten Lehrjahr je fünf Tage.

Fächer

In den überbetrieblichen Kursen wird den Lernenden die branchenspezifische Ausbildung mit folgenden Themen vermittelt: Einführung in die Versicherung, Kunde und Versicherung, Sach- und Vermögensversicherung, Haftpflichtrecht und Motorfahrzeugversicherung, Unternehmensversicherung und Personen- und Sozialversicherungen. Zudem werden im dritten Lehrjahr Prüfungssimulationen durchgeführt, um die Lernenden ideal auf das bevorstehende Qualifikationsverfahren vorzubereiten. Das Rahmenprogramm der überbetrieblichen Kurse finden Sie in den Downloads.

Abschluss

Wenn das betriebliche, wie auch das schulische Qualifikationsverfahren erfolgreich bestanden ist, darf sich der Absolvent stolzer Besitzer des Diploms «Kaufmann/Kauffrau EFZ» nennen.

Kosten

Folgende Kurskosten fallen für die überbetrieblichen Kurse an:

üK1: CHF 470.– üK2: CHF 580.– üK3: CHF 580.–
 

Dazu kommen die sechs Lehrmittel und die Lern- und Leistungsdokumentation im Gesamtbetrag von CHF 590.–.


STAPA 2017
Hier anmelden
STAPA 2017
Hier anmelden