Direkte Unterstützung für Vorbereitungskurse

Der Bund unterstützt das Absolvieren von eidgenössischen Prüfungen mit direkten Zahlungen an Prüfungskandidatinnen und -kandidaten. Davon profitieren auch angehende Versicherungsfachleute mit eidg. Fachausweis. 

Von Jürg Zellweger

Wer sich beim VBV auf die eidgenössische Prüfung zum/zur Versicherungsfachmann-/fachfrau mit eidgenössischem Fachausweis vorbereitet und dann die Prüfung absolviert, kann anschliessend die Hälfte der Kurskosten direkt vom Bund zurückerhalten – unabhängig von der Prüfungsnote. Dieses System ist in der Bildungslandschaft neu und einmalig. Und es scheint sich zu bewähren.

Das Bundesamt für Statistik hat erfasst, wer vom neuen Finanzierungsmodell profitiert. Für das erste Jahr der neuen so genannten «Subjektfinanzierung» sind 4096 Gesuche für Bundesbeiträge genehmigt und insgesamt 16,3 Millionen Franken ausbezahlt worden. Rund 19'000 Personen haben eine Berufsprüfung absolviert, rund 4000 eine höhere Fachprüfung. Im ersten Jahr dieses Systems haben rund 17% der Absolvierenden Beiträge erhalten; in Zukunft wird dieser Wert sicher ansteigen. Denn die Hauptbedingung ist lediglich, dass man eine eidgenössische Prüfung absolviert hat und die Kurskosten von berechtigten Kursen nachweist.

Warum wählt der Bund ein solch aussergewöhnliches Modell? Erstens wollte der Bund transparent aufzeigen, dass er diesen Bildungstyp ganz wichtig findet und öffentlich unterstützen wird. Denn praxisorientierte Fachleute sind zentral für unsere Wirtschaft und machen die Leute fit für weitere Karriereschritte. Zweites wollte der Bund auf keinen Fall in die flexible und wirtschaftsnahe Vorbereitung eingreifen. Wenn der Bund Geld für Kurse gibt, müsste er sie – es gibt Tausende davon – eigentlich «kontrollieren und bewilligen». Das wollte er aber nicht, denn er sieht die Berufsbildungsakteure in der Pflicht, ein optimales und flexibles Angebot zu schaffen, etwa mit Dozenten aus der Praxis und modernen Lernformen. Zudem stärkt er damit den Bildungskunden. «Kurse sollen den Teilnehmenden dienen und nicht der Verwaltung gefallen», könnte man zusammenfassen.

Die modularen Vorbereitungskurse des VBV bereiten optimal auf die eidg. Prüfung zum/zur Versicherungsfachmann/-frau vor. Das neue Finanzierungssystem regt auch unser Team zu steten Optimierungen an. Wir freuen uns, wenn unsere Absolventinnen und Absolventen von der Subjektfinanzierung profitieren können – aber noch mehr, wenn sie danach erfolgreich in der Versicherungswelt Karriere machen.